Telefon 0 53 21 / 68 65 10
Telefax 0 53 21 / 68 65 11

Kontaktieren Sie uns jetzt »

Gefahren für Mensch und Umwelt mit Asbestzementprodukten!



Was ist Asbest und wo kommt es her?
Asbest ist eine Bezeichnung für verschiedene, natürlich vorkommende Silicatfaser die an vielen Stellen der Erde bergbaulich Untertage gefördert und abgebaut wurde. Heute darf Asbest nicht mehr verarbeitet werden. Aber in vielen Bereichen ist Asbest noch zu sanieren und zu beseitigen.

Eigenschaften von Asbest:
hohe Hitzebeständigkeit, nicht brennbar, sehr elastisch, gute Dämmeigenschaften und hohe Zugfestigkeit.

Erkennen von Asbest:
Asbestzement-Produkte können in der Regel an ihrer grauen Farbe erkannt werden. Sie wurden aber  auch mit unterschiedlicher Pigmentierung oder Oberflächenbeschichtung hergestellt. Asbestzement lässt sich z.B. mit einem Schraubenzieher nicht eindrücken, was bei schwach gebundenen Asbestplatten mehr oder weniger leicht möglich ist. Eine Unterscheidung von Asbestzement-Produkten gegenüber asbestfreien Faserzement Erzeugnissen ist nach dem Augenschein nicht möglich. Im Zweifelsfall muss immer die Hilfe eines zugelassenen Materialprüfamtes in Anspruch genommen werden.

Wo finde ich in meiner Umgebung Asbest?
Asbesthaltige Bodenbeläge können im sozialen Wohnungsbau, Lagerhallen und gewerbliche Räume vorkommen.
Flex-Platten können ebenfalls im sozialen Wohnungsbau, in Küchen, Treppenhäuser, Bäder und sonstige Nebenräume noch vorhanden sein.
Asbestzement-Platten findet man teilweise an Balkonbrüstungen, Außenwandverkleidungen und Asbestzementwellplatten auf Dächern.

Was Sie wissen sollten:
Asbestzementplatten dürfen nicht in einer unsachgemäßen Art und Weise entfernt oder beschädigt werden.

Anbohren von Asbestzement-Platten, An- oder Aufbringen zusätzlicher Verkleidungen, Bearbeitung von Asbestprodukten mit Geräten, die deren Oberfläche abtragen (z.B. Abschleifen, Abbürsten, Hoch- oder Niederdruckreinigen). Abbruchreste nicht werfen, schütteln oder zerkleinern und keine Schuttrutsche benutzen. Asbest ist kein Gift, aber Krebserzeugend!

Was sind ASI- Arbeiten?
Abbrucharbeiten: z.B. Demontage von Asbestzement-Platten an Balkonbrüstungen.
Sanierungsarbeiten: umfassen die Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen zur Beseitigung von Gefahren.
Instandhaltungsarbeiten: umfassen alle Maßnahmen zur Bewahrung des Soll- Zustandes (Wartung), zur Feststellung und Beurteilung des Ist- Zustandes (Inspektion). Unter Instanhaltungsarbeiten fallen bauliche Maßnahmen wie z. B. Beschichten, Ausbessern von Beschädigungen. Grundsätzlich ist Zerstörungsfrei zu arbeiten.


Als Sachkundiger Fachbetrieb führen wir die sogenannten ASI- Arbeiten aus um möglichst eine Freisetzung bzw. Verschleppung von Asbestfasern zu vermeiden.

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie uns noch heute an!
 
Damit wir Mensch und Umwelt schützen!
 



 Wir sind gern für Sie da!   Fon: 0 53 21 / 68 65 10  -  Fax: 0 53 21 / 68 65 11  - Funk: 0 171 / 140 44 23 od. 21  -  Impressum  AGB